LOST IN TRANSITION?

We’re here to help

ÜBER UNS

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie ist immer noch spürbar und stellten viele darstellende Künstler*innen, insbesondere freischaffende Tänzer*innen weiterhin vor grosse Herausforderungen. Der Bedarf an Beratung, Coaching, finanzieller Unterstützungen für Umschulungen sowie eins-zu-eins Gesprächen zur Entwicklung einer Zukunftsperspektive wächst zunehmend und die Künstler*innen sehen oft keinen andern Weg, als sich von den Bühnen zu verabschieden und umzuschulen.

Wir sind überzeugt, dass darstellende Künstler*innen, insbesondere Tänzer*innen hochspezialisierte Experten auf ihrem Gebiet sind und es gilt die hervorragenden Skills auch für die Zeit nach ihrer Bühnenlaufbahn sinnvoll zu nutzen, damit diese zurück in die Gesellschaft fliessen können. Um langzeitige Arbeitslosigkeit oder sogar Sozialfälle zu vermeiden, gilt es die Künstler*innen in dieser verletzlichen Phase der beruflichen Transition tatkräftig zu unterstützen.

Das Transition-Center SSUDK unterstützt alle darstellenden Künstler*innen mit individuellen Beratungsgesprächen und Coachings, live oder per ZOOM. Vereinbaren sie eine Termin: info@ssudk.ch 

Die SSUDK ermutigte die darstellenden Künstler*innen, die Zeit für eine Selbstreflektion und für neue Inspiration für die berufliche Weiterentwicklung zu nutzen. Hierzu wurde „The Dancers‘ Survival Guide to Transition“ durch die SSUDK herausgegeben.

Vorschläge zur Bewältigung von Mentalen Herausforderungen finden sie unter: Mental Health

Viele darstellende Künstlerinnen und Künstler können ihren Beruf nicht bis zur ordentlichen Pensionierung ausüben. Sei es aus gesundheitlichen Gründen oder weil sie den körperlichen Anforderungen im Beruf nicht mehr gewachsen sind. Insbesondere bei Tänzerinnen und Tänzern ist eine berufliche Umstellung inhärenter Bestandteil ihrer Laufbahn: aufgrund der physischen Anforderungen in ihrem Beruf müssen sie sich mit durchschnittlich 35 Jahren neu orientieren. Einige können sich im angestammten Berufsfeld eine andere Position erarbeiten, vielen bleibt jedoch nichts anderes übrig, als sich umzuschulen.

Durch die eher tiefen Löhne während der Künstlerlaufbahn ist es oft nicht möglich, Ersparnisse für Umschulungszwecke zu bilden. Der Einstig ins weitere Berufsleben wird durch die häufig nicht anerkannten Berufsabschlüsse der darstellenden Künstlerinnen und Künstler zusätzlich erschwert.

Hier leistet das Transition-Center SSUDK Hilfe zur Selbsthilfe. Mit Informationen rund um einen Berufswechsel, Beratungen und Beiträgen an die Umschulung soll darstellenden Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit geboten werden, ihre Kreativität und Arbeitskraft in neue Bahnen zu lenken.

Die Stiftung SSUDK 

Die Umschulungsstiftung für Bühnenkünstler wurde 1993 vom Schweizerischen Bühnenkünstlerverband SBKV gegründet. 1997 öffnet sich die Stiftung auch für Nichtmitglieder und seit 2013 firmiert sie unter dem Namen Schweizerische Stiftung für die Umschulung von darstellenden Künstlerinnen und Künstlern SSDUK.
Im Jahr 2016  wurde das Transition-Center SSUDK ins Leben gerufen, um darstellenden Künstler*innen vor, während und nach der Karriere in der Deutschschweiz, im Tessin und in Liechtenstein zu unterstützen und zu beraten. Dies betrifft insbesondere  Tänzer*innen bei der beruflichen Transition.

ANGEBOT 

Beratung

Erste Standortbestimmung und Informationen zu Umschulungsmöglichkeiten

Stipendien

Stipendien können sowohl Studien-Beiträge als auch Beiträge an die Lebenshaltungskosten beinhalten

Workshops

Hauptziel ist es, den Künstlerinnen und Künstlern praktisches Wissen zu vermitteln und sie frühzeitig für die Problematik eines Berufswechsels zu sensibilisieren

Netzwerk

Vernetzung mit Partnerorganisationen und ehemaligen darstellenden Künstlern, die erfolgreich in einem neuen Beruf stehen

NEWS

Sara Buncic neue Geschäftsleitung von Danse Transition im Porträt

Sara Buncic ist neue Geschäftsleitung von unserer Partnerorganisation „Danse Transition“ in der französischen Schweiz. Das Transition-Center SSUDK und Danse Transition werden gemeinsam am 4. November 2022 am Forum Tanz einen „SPEED-DATING Workshop“ anbieten. Sara, Du bist Tänzerin, Choreografin, Massage Therapeutin und die neue Generalsekretärin von Danse Transition Welcher deiner Berufswege hat Dich am meisten geprägt?…
Weiterlesen

5 Jahre Transition Center SSUDK Stipendien / finanzielle Unterstützung 2016 – 2021

5 Jahre Transition Center SSUDK Stipendien / finanzielle Unterstützung 2016 – 2021 Rund 500 darstellende Künstler*innen konnten von den Angeboten des Projekt Transition- Center SSUDK profitieren. 49 darstellende Künstler*innen (davon 44 Tänzer*innen) könnten durch die Stiftung  von einer finanziellen Unterstützung für ihre Umschulung profitieren. Insgesamt wurden CHF 200’657 an Stipendien vergeben. Folgende Ausbildungen haben sie gewählt They chose the following training courses  ABT “Certified Teacher National Training Curriculum” (New York, Correspondent)* Art of Motion…
Weiterlesen
thumbnail of IOTPD Meeting Berlin 220922 © Oliver Daehler

Philippe Braunschweig Grant and IOTPD- und Coaching Meeting Berlin 2022

Philippe Braunschweig Grant and IOTPD- und Coaching Meeting Berlin 2022 Tänzerkarrieren und Umschulungen sind international geprägt, da sie an keine Sprachbarrieren gebunden sind. Daher engagiert sich die SSUDK auch im internationalen Kontext und wurde durch Oliver Dähler am 22. bis 25. September 2022 am jährlich stattfindenden IOTPD-Meeting (International Organization for the Transition of Professional Dancers) erstmals wieder live…
Weiterlesen

IN TRANSITION Raquel Rey Ramos im Gespräch mit Monika Gugganig

  Fotos © Claud Hofer www.claude-hofer.com Raquel erzähl ein wenig von Dir: Du hast lange in einer grossen Ballettcompagnie getanzt. Wie war das für Dich? Ich komme aus Madrid und begann im Alter von 3 Jahren Ballett zu tanzen. Mit 7 Jahren startete ich mit der Ausbildung in der Ballettschule. Mir war schnell klar, dass…
Weiterlesen

Samstag 3. Juli 13h-16h, TANZhAUS BERN Career Development Workshop mit Oliver Dähler

Career Development Workshop mit Oliver Dähler Wo: Tanzhaus Bern, Brückenpfeiler Dalmaziquai 69, 3005 Bern Kosten: für BETA Mitglieder: gratis, für nicht-Mitglieder 40.- normal, 30.- Studierende & Kulturlegi Anmeldung bis 25. Juni: beta.kontakt@gmail.com Kurssprache: Deutsch & Englisch Der Workshop wird veranstaltet und organisiert durch den Verein BETA in Kooperation mit der SSUDK. Career Development Workshop mit…
Weiterlesen

KONTAKT

Schweizerische Stiftung für die Umschulung von darstellenden Künstlerinnen und Künstlern
c/o Szene Schweiz
z.H. Oliver Dähler Geschäftsleitung
Kasernenstrasse 15
CH-8004 Zürich
Tel. +41 78 718 15 01

info@ssudk.ch

UNTERSTÜTZUNG

Einzahlung für:

Schweizerische Stiftung für die Umschulung von darstellenden Künstlerinnen und Künstler

8804 Zürich

IBAN: CH17 0900 0000 8913 6523 8

Herzlichen Dank für die grosszügige Unterstützung der folgenden Stiftungen und Verbände: Schweizerischen Interpretenstiftung SIS/ Swissperform, Stiftung Corymbo, Ernst Göhner-Stiftung, Beisheim Stifung sowie SzeneSchweiz und Danse Suisse. 

Die SSUDK arbeitet für Workshops, Sensibilisierungsmassnahmen und Netzwerkaktivitäten mit folgenden engagierten Partnern zusammen:

Kooperationspartnern: Schweizerische Interpretenstiftung SIS/ SWISSPERFORM, SzeneSchweiz, Danse Suisse, Danse Transition

Partner: Tanzbüro Basel IG Tanz Basel, Ballett Zürich, Ballett Basel, BA Contemporary Dance ZHdK
BETA Verein Berner Tanzschaffende, Biz Oerlikon «Netzwerk Spitzensport, DanzaSIA (Danza Svizzera Italiana Associazione), Dampfzentrale Bern, Konzert Theater Bern, MAS Dance Science Institut für Sportwissenschaft, Universität Bern, Reso Danse Suisse, Tanz Akademie Zürich ZHdK, Tanz Luzerner Theater, Teatri Associati della Scena Indipendente TASI, PilateSWISS

Zudem ist die SSUDK seit 2019 Mitglied von ProFonds, dem schweizerischen Dachverband der gemeinnützigen Stiftungen und Vereine.

Menü